Der E-Reader und Ich

Ich habe es nun endlich gewagt. Nach langem hin und her, nach langem zögern und nein ich werde mir so ein Teil nie anschaffen, habe ich mir ein E-Reader gekauft. Um genau zu sein einen Kindle.

Bis vor kurzem habe ich nie verstanden wie man Bücher gegen so ein Elektro-Teil ersetzen kann. Ich meine, das Gefühl die Seiten umzublättern, der Geruch von neuen Büchern beim aufschlagen, das Gefühl eine neue Welt in den Händen halten zu können… Wie sollte man das gegen so etwas ersetzen?

IMG_5469
Genau deswegen habe ich mich jetzt immer geweigert. Doch irgendwann kam ich ins grübeln. Denn zu einigen Reihen gibt es Zusatzstorys die es nur als E-Book gibt, einige Bücher die auch nur als E-Book erhältlich sind und wahrscheinlich nie als Taschenbuch oder Hardcover erscheinen werden. Sollte ich mir vielleicht doch so ein Elektro-Teil anschaffen?
Soll ich es wirklich in die elektronische Welt wagen?

Fragen über Fragen und doch keine Antworten auf meine Fragen.
Und dann kam der Moment, wo ich mich einfach hingesetzt habe und drauf los recherchierte. Das Pro und das Contra abgewogen habe.

IMG_5472
Ein Pro, ich muss nicht immer die Bücher mit mir rum schleppen. Denn ich schleppe wirklich tagtäglich mindestens drei Bücher mit mir rum. Zur Arbeit, beim Shopppen, zum Treffen von Freunden etc. Man weiß nie wann man mal ein Buch braucht, wie z.B. beim Warten.

Doch was gab es für ein Contra? Der Preis? Es gibt ja auch günstigere. Das Gefühl zu verlieren beim Lesen? Man kann ja auch weiterhin Bücher lesen. Und so ging es immer weiter.
Ein richtiges Contra wollte sich mir nicht erschließen.

Und dann nahm ich allen Mut zusammen. Nach dem ich Preise, Modelle, Funktionen verglichen habe, bestellte ich mir meinen ersten E-Reader, einen Kindle.

Da ich Prime nutze, war das gute elektronische Neuland am nächsten Tag bei mir.
Ich konnte es auch gleich in Betrieb nehmen und stöberte dann drauf los und was soll ich sagen?

Es war eine sehr gute Entscheidung. Ich bin richtig glücklich und will den Kindle nicht mehr missen. Und ich musste feststellen, es ist egal ob man ein Buch oder ein E-Reader in den Händen hält, in die Welt der Geschichten kann ich auch so eintauchen und alles um mich herum vergessen.

IMG_5475

Advertisements

8 Gedanken zu “Der E-Reader und Ich

  1. lovelyceska schreibt:

    Ich habe mir damals ein Ipad Mini für die Uni gekauft und mir dann auch ein paar Bücher runtergeladen. Bei Zugfahrten finde ich solche elektronischen Reader echt klasse, da die Tasche meist eh schwer genug ist 😀 Aber zuhause kann ich einfach nicht drauf lesen, da brauche ich ein Buch (:

    Gefällt mir

    • lesefantasie schreibt:

      Ich bereue es auch keinen einzigen Tag mir den Kindle an geschafft zu haben. Er ist soo toll und man kann das eine oder andere Schnäppchen machen oder sogar Bücher ausleihen durch Prime. Das finde ich super, da ich manchmal nicht sicher bin ob ich mir das Buch holen soll oder nicht =)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s