Allgemein

Black Dagger Legacy – Kuss der Dämmerung

Information zum Buch:
Black Dagger Legacy – Kuss der Dämmerung
von J.R. Ward
erschienen im Heyne Verlag (Mai 2016)
Seiten: 512
Kosten: 9,99€

Handlung:
Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis. (Quelle: Amazon, Black Dagger Legacy – Kuss der Dämmerung)

 

Meinung:
Ich hätte nie gedacht das mich Black Dagger noch einmal umhauen wird.
Wer mich schon eine längere Zeit auf Instagram oder Youtube verfolgt weiß, dass ich mit dieser Reihe auf Kriegsfuß stehe.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe Black Dagger. Seitdem diese Reihe erschienen ist, habe ich Band für Band mit gefiebert.
Doch dann kam der Hänger. Das berühmte Kaugummi gezerre ging los. Was nach, in Deutschland, 30 Bänden kein Wunder ist.
Ich konnte es einfach nicht mehr lesen, ich fand das einfach die Luft raus ist.
Für mich sind es zu viele Nebencharaktere die in einem Buch mit spielen, so dass die eigentlichen Protagonisten mitten drinnen unter gehen.
Das finde ich sehr schade, weswegen mir auch die Lust auf diese Reihe vergangen ist.
Doch dann erschien Black Dagger Legacy, ich beschloss diesem eine Chance zu geben und kaufte mir dieses Buch.
Nachdem es ein Jahr im Regal verstaubte, nahm ich es zur Hand und beschloss drauf los zu lesen.
Zack war ich mitten in der Geschichte gefesselt. Ich traf auf alte Bekannte, neue Freunde und neue Liebe.
J.R. Ward hat mir mit dem Buch bewiesen das sie es immer noch drauf hat mich in ihren Bann zu ziehen.
Ihren einzigartigen Schreibstil und vor allem ihre Wortgewandheit haben mich lachen und ein paar Tränchen verdrücken lassen.
Die Protagonisten waren wie immer perfekt aufeinander abgestimmt und auch die Nebencharaktere kamen nicht zu kurz.
Aber sie haben nicht das volle Buch eingenommen. Es war aber schön zu lesen wie die Beziehung zwischen Marissa und Butch sich entwickelt und auch ein wenig kriselt.
Trotz allem haben es mir die Protagonisten Paradise und Craeg angetan. Manchmal war Craeg so engstirnig, dass ich ihn am liebsten geschüttelt hätte, damit er endlich mal begreift was ihm entgeht. Und auch Paradise konnte ich von der ersten Seite an verstehen, doch ein wenig naiv wirkte sie schon auf mich.
Weil ich bei solch einem Buch von J.R. Ward Wert auf Action lege, kam Gott sei Dank in diesem Buch nicht zu kurz. Vor allem was die Brüder der Black Dagger Gemeinschaft sich für die neuen Anwärter ausgedacht haben, puh ich habe fast mir die Fingernägel abgekaut beim lesen.

Fazit:
J.R. Ward kann es immer noch! Mit diesem Band hat sie mir bewiesen, dass Black Dagger bei mir noch lange nicht abgeschrieben ist.
So dass ich demnächst wieder mich der eigentlichen Reihe widmen werde. Aber auf den nächsten Legacy Band fiebere ich schon sehnsüchtig hin.
Für alle Vampir- und Black Dagger Fans, ist dieser Band ein Muss.

Bewertung:

Vielen Dank fürs Lesen, ich wünsche euch eine schöne Lesezeit ❤

Eure Sophie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s