Für dich soll’s tausend Tode regnen

img_5861
Information:

Titel: Für dich soll’s tausend Tode regnen
Autor: Anna Pfeffer
Verlag: cbj
Seiten: 320 Seiten
Veröffentlichung: September 2016
Buchpreis: 14,99 €
Bewertung: 5 von 5

Handlung:
Emi ist vor kurzem von Heidelberg nach Hamburg umgezogen, unfreiwillig wohl gemerkt.
Seit dem ihre Nachbarin in Heidelberg sehr kurioser Weise verstorben ist sammelt Emi skurrile Todesanzeigen und verpasst daraufhin jeden eine Todesart, wenn man ihr auf die Nerven geht.
Und seit dem Umzug, geht ihr jeder und alles auf die Nerven, weswegen auch jeder in Emi’s Gedanken auf skurile Weise ums Leben kommt (Ihr Bruder z.B. rutscht auf seiner Schleimspur aus und kommt deswegen zu Tode).
Und dann gibt es da noch Erik, aus ihrer Klasse. Diesen eingebildeten Typen kann sie gar nicht leiden (stirbt an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums).
Und dann passiert es, sie muss im Chemieunterricht mit ihm zusammen arbeiten und dabei geschieht ein Unfall und Beide werden zu Strafarbeiten verdonnert, nämlich jeden Samstag Graffiti schrubben.
Schlimmer kann ihr Leben wohl kaum sein oder?
Genau deswegen schlägt Emi ihm eine Wette vor um den ganzen zu entkommen. Doch keiner der Beiden gibt sich geschlagen und wollen sich gegenseitig übertreffen.
Und irgendwann während den Wetten und der Strafarbeit merkt Emi, dass hinter Erik ein ganzer anderer steckt, den er vorgibt zu sein. Und das sie das ganz angenehm findet.

img_5862Meinung:
Ich war in der Buchhandlung nur um ein Buch abzuholen und schlenderten noch kurz durch die Regale, als mir dieses Buch wegen dem Titel und Cover auffiel.
Sofort griff ich danach, denn es hat mich neugierig gemacht. Als ich den Klappentext las, musste ich lachen, weil es so witzig klang und genau deswegen habe ich es dann auch mit genommen. Und was soll ich sagen? Ich wurde von diesem Buch nicht enttäuscht.
Es ist mal ein ganz anderes Buch, gut es geht auch ein bisschen um Liebe und das Leben als Teenager aber durch Emi ist dieses Buch anders. Ich meine wer stellt sich vor wie die Menschen zu Tode kommen? Und das noch auf komische Weise? Und sammelt dann auch noch so was?
Und deswegen ist dieses Buch anders. Ich dachte auch erst typische Teenager-Story aber nein. Gut ein bisschen vielleicht schon aber nicht ganz.
Die Wetten die ausgedacht werden um sich gegenseitig zu schlagen fand ich richtig gut und bei manchen musste ich auch richtig lachen.
Insgesamt hat mich das Buch zum Lachen gebracht und das passiert selten. Es muss schon richtig komisch und Witz haben, bis ich lache und genau das hatte das Buch.
Die Sprüche die sich Emi und Erik an den Kopf werfen oder wie sie mit ihrem Bruder streitet, ja, es hat schon seine komischen Seiten.
Es hat auch etwas spannendes, weil man nie weiß was für eine Wette einem erwartet und wie sie umgesetzt wird. Ich sage nur Kaugummi, herrlich.

Fazit:
Eine super Story, mit Witz und Charme. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und war innerhalb von 1 1/2 Tagen mit dem Buch durch. Wer auf skurrile Todesanzeigen und ebenso aberwitzige Todesgedanken steht, sollte dieses Buch lesen. Es wird definitiv nicht langweilig, dafür haben die Autorinnen gesorgt. Absolute Empfehlung.

img_5865

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: