Lenara – Der Geschmack des Blutes

lenara

 

Information:
Titel: Lenara – Geschmack des Blutes
Autor: Dominique Heidenreich
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: Dezember 2016
Seiten: 346
Preis: 9,72 €

 

 

 

 

 

Handlung:
Lenara hatte nun endlich ihr Leben im Griff. Ihre Phobien hatte sie auch gerade unter Kontrolle und ihr Job im Strippclub, als Kellnerin, mag sie auch sehr gerne.
Doch dann tauchen zwielichtige Gestalten auf, die sie umbringen wollen.
Glücklicherweise wird sie von einem Gargoyle gerettet, der sich als ihr
Chatparter Dan heraus stellt.
Als wäre das nicht schon schlimm genug, gerät Lenara ins Visier der Dämonen und Gagoyles und zwischen einen Krieg der Jahrhunderte lang wütet. Wem kann sie noch trauen?

Meinung:
Ein ganz lieber und großer Dank an die Autorin, die mir das Buch
als Rezensionsexemplar zu geschickt hat.
Was mich zu Anfang schmunzeln ließ, war die Widmung
(diese habe ich unten als Bild eingefügt).
Und dann dieses wunderschöne Cover. Es hat mich gleich angesprochen,
genauso wie die Idee mit den Gagoyles.
Das Buch hatte ich auf dem Heimweg angefangen zu lesen und war dann so gefesselt, dass ich fast vergass an meiner Haltestelle auszusteigen. Und als ich dann zu Hause war, war ich nicht mehr zu halten. Dieses Buch macht mich sprachlos, im positiven Sinne.
Schon lange habe ich so ein gutes Buch nicht mehr gelesen, dass mich zudem
alle Gefühlsregungen durchlaufen ließ.
Mit Lenara hat die Autorin eine Protagonistin geschaffen, die ich gleich ins Herz schloss. Ihre Phobien haben sie mir auf den ersten Lesen sympathisch gemacht und auch
Dan mochte ich gleich auf den ersten Blick/Leser.
Doch dann stürzte mich die Autorin in tiefe Verzweiflung, denn Dan macht etwas zum Schluß mit dem ich nicht gerechnet habe und mir das Herz schwer machte.
Von der ersten Seite an ging es auch gut los, keine langen Reden oder Erklärungen, sondern gleich Action. Das fand ich sehr gut und fesselte mich gleich auf den ersten Satz.
Die Wendung am Schluß hat mich mit vielen Fragen zurück gelassen, denn das Ende war offen. Liegt aber daran, dass die Autorin bereits an einem zweiten Teil schreibt.
Auch nach kurzer Rücksprache mit der Autorin, verriet sie mir,
dass mindest 5 Bände diese Geschichte umfassen wird.
Die Idee finde ich mehr als gelungen umgesetzt und auch der Schreibstil war einzigartig.

lenara-2

Fazit:
Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt, so dass ich es innerhalb eines Tages durch gesuchtet habe. Meine Meinung zu diesem Buch ist: Lesen! Ihr müsst dieses Buch lesen/erleben, mit Worten kann ich fast nicht ausdrücken wie gut es mir gefallen hat.
Eine mehr als glasklare Leseempfehlung!

Bewertung:
federo

Ihr wollt mehr über die Autorin wissen? Dann schaut doch gerne auf ihrer Homepage vorbei.
Hier klicken!

Ich habe euch Neugierig auf das Buch gemacht? Dann schaut doch gleich hier vorbei.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Lesezeit.

Eure Sophie