Lesemonat Juli

Diesen Monat habe ich fünf Bücher geschafft zu Lesen.
Whoop, Whoop!
Zwei Bücher waren dabei die mir nicht so gut gefallen haben. Dafür haben andere Bücher es wieder raus gerissen. Aber nun zu den Büchern:

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen von Petra Hülsmann
Verlag: Bastei Lübbe / Seiten: 416
Bewertung: 4 von 5
Dieses Buch hatte ich schon länger in meinem Regal stehen und schrie: Lies mich endlich.
Genau das habe ich getan und ich wurde von Petra Hülsmann nicht enttäuscht. Schon der Vorgänger Hummeln im Herzen war einfach nur Fantastisch.
Und die Autorin hat hier wieder bewiesen das sie es drauf hat. Ich habe so viel schmunzeln und lachen müssen, herrlich. Die Beiden Protagonisten sind einfach nur zum Knutschen aber auch gleichzeitig möchte ich die Beiden auch nur schütteln, weil sie es so kompliziert machten.
Ich bin schon auf das nächste Buch von ihr gespannt.

Wie programmiert man Liebe? von Tina Brömme
Verlag: LYX / Seiten: 352
Bewertung: 2 von 5
Hm, was soll ich viel zu dem Buch sagen? Ich dachte ich bekomme eine schöne
Liebes-Nerd-Story und bekommen habe ich ein durcheinander. Die Protagonisten hat kein Selbstvertrauen, lässt sich runter machen und weiß nicht was sie will. Dann taucht ihre alte Liebe auf und das Chaos ist perfekt. Doch der Kerl kommt einfach nicht in Schwung. Der war noch schlimmer als die Protagonistin. Sorry, dieses Buch konnte mich nicht komplett überzeugen, was ich sehr schade finde. Ich finde man hätte aus der Idee weit aus mehr machen können.

Elemental Assassin: Spinnenjagd (3) von Jennifer Estep
Verlag: Piper / Seiten: 432
Bewertung: 4 von 5
Wieder ein gelungenes Abenteuer um Gin Blanco. Es war wieder spannend zu Lesen wie Gin in Action ist und den einen oder anderen in den Hintern tritt.
Ich kann jeden nur empfehlen mit dieser Reihe anzufangen, ich bin definitiv wieder auf meine Kosten beim Lesen gekommen und es verspricht im nächsten Teil weit aus mehr als spannend zu werden.

Jackaby von William Ritter
Verlag: cbt / Seiten: 320
Bewertung: 5 von 5
Übernatürlich gut!
Von diesem Buch bin ich mehr als nur begeistert. Hier zu existiert auch bereits eine Rezension, daher werde ich nicht all zu viel von diesem Buch hier berichten.

Venezianisches Finale von Donna Leon
Verlag: Diogenes / Seiten: 352
Bewertung: 1 von 5
An Hand der Bewertung könnt ihr sehen, dass ich mit diesem Buch gar nicht grün geworden bin.
Ich habe bis zum Schluß nicht in die Geschichte rein gefunden und irgendwie fand ich es auch nicht greifbar. Die ganze Geschichte klang für mich nicht schlüssig und auch vom Ende der Ermittlung war ich nicht begeistert.
Ich werde aber dem Commissario Brunnetti trotz allem noch eine Chance geben und mir den zweiten Fall von ihm durch lesen.

Was habt ihr für Bücher im Juli gelesen und welche konnten Euch begeistern?
Schreibts in die Kommentare bin gespannt ob das eine oder andere Buch für meine Wunschliste was ist 😉

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: