Lesemonat Juni

Da privat bei mir einiges los war, habe ich im Juni nur 4 Bücher geschafft.
Ich muss aber dazu sagen, es waren schöne 4 Bücher.

Mit dir an meiner Seite von Nicholas Sparks
Verlag: Heyne / Seiten: 560
Bewertung: 4 von 5

Ronnie soll mit ihrem Bruder die kompletten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, davon ist sie aber gar nicht begeistert. Denn ihre Eltern haben sich vor drei Jahren getrennt und ebenso lange hat sie mit ihrem Vater nicht mehr gesprochen. Genau deswegen ist sie wütend auf ihn und lässt ihren Zorn an ihm aus. Doch dann tritt Will in ihr leben und alles verändert sich. Ronnie verliebt sich in ihn und sie nähert sich ihrem Vater wieder an. Besser kann der Sommer eigentlich nicht laufen, doch ein schreckliches Geheimnis droht alles zu zerstören.

Bitter & Sweet – Mystische Mächte von Linea Harris
Verlag: ivi / Seiten 384
Bewertung: 4 von 5

Jillian wünscht sich ein ganz normaler Teenager zu sein, doch sie ist eine Hexe.
Das erfährt sie von ihrer Großmutter, die sie prompt auf die Winterfold Akedemi schickt. Dort soll sie unter Hexen, Vampiren und Werwölfen lernen mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen.
Das dies nicht ganz einfach ist, wird ihr gleich am ersten Tag klar.
Doch mit einigen Freunden als Unterstützung und dem
gutaussehenden Vampir schafft sie es.
Aber alles ändert sich, als die Dämonen angreifen.

IMG_4502

Cottage gesucht, Held gefunden von Susan Elizabeth Phillips
Verlag: blanvalet / Seiten: 512
Bewertung: 4 von 5

Peregrine Island vor der Küste von Maine. Dort will Annie Hewitt nur hin, weil sie Pleite, mut- und heimatlos ist und ihre Mutter ein Vermächtnis im
geerbten Cottage hinterlassen hat.
Denn eigentlich hat sie sich geschworen diese Insel nie wieder zu betreten.
Sie will nur schnell nach dem Erbe suchen und dann ebenso schnell und heimlich wieder abhauen. Doch dies gestaltet sich etwas schwierig als sie ihrer Jugendliebe Theo Harp in die Arme läuft. Genau diesen Mann wollte sie nie wieder begegnen, denn er hat ihr das Leben in der Kindheit zur Hölle gemacht. Doch nach und nach muss Annie erkennen das Theo noch eine gewisse Anziehungskraft auf sie ausübt.

Eine kleine Anmerkung von mir: dass Buch spielt im Winter und nicht im Sommer wie es das Cover und der Text vermuten lässt.

Das letzte Einhorn von Peter S. Beagle
Verlag: Klett – Cotta / Seiten: 304
Bewertung: 5 von 5

Handlung:Das letzte Einhorn hört durch einen Zufall das es das Letzte sein soll. Daraufhin begibt es sich auf die Suche nach seinen Gefährten. Auf den Weg dorthin begegnen ihm viele Gefahren aber auch einige Freunde. Gemeinsam mit dem Zauberer Schmendrick und Molly Grew macht sich das Einhorn weiterhin auf die Suche.
Bei diesem Buch gibt es zu dem eine Zusatzstory/Fortsetzung. Diese nennt sich zwei Herzen.
Dort wird erzählt was aus den Freunden und dem letzten Einhorn geworden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s