Lesemonat Oktober

Herzlichen Willkommen zu meinem Lesemonat Oktober, wie im voherigen Monat habe ich wieder vier Bücher gelesen. Unteranderem waren zwei Rezensionsexemplare dabei und eine Reihe habe ich auch beendet. Und ein Highlight war für mich unter den Büchern auch dabei.
Was das für eins ist? Das werdet ihr gleich sehen. Viel Spaß beim lesen.

lese4Die Tribute von Panem – Flammender Zorn (Abschlussband)
Autorin: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger / Seiten: 432
Bewertung: 2 von 5
Was soll ich sagen? Ich bin vom letzten Band enttäuscht. Bei dem letzten Band habe ich mir ein schönes Finale erwartet und bekommen habe ich Chaos. Ich glaube man hätte aus dem letzten Buch mehr raus holen können. Vor allem fand ich drei Sachen, hätten nicht sein müssen.
Schade, sehr schade, dass die Reihe so Enden musste.

lese1
Das Haus der tausend Spiegel

Autorin: Susanne Gerdom
Verlag: cbt Verlag / Seiten: 416
Bewertung: 3 von 5

Ein etwas anderes Buch, dass mit Spannung und ein wenig Nervenkitzel gespickt ist.
Warum? Das könnt ihr gerne in meiner Rezension nachlesen.
Hier gehts zur Rezension

lese

 

Ostfriesenkiller
Autor: Klaus-Peter Wolf
Verlag: Fischer Taschenbuch / Seiten: 320
Bewertung: 3 von 5
Und auch im Monat Oktober ist wieder ein Krimi unter den Büchern. Ein ganz gutes Buch, mit Spannung und einen rätselhaften Mörder. Zum Schluss wurde es etwas langatmig aber das Ende fand ich sehr abrupt. Aber gerne würde ich mehr von dem Autor lesen wollen.

 

lese3

 

Die Spuren meiner Mutter (Highlight)
Autorin:
Jodi Picoult
Verlag: C. Bertelsmann / Seiten: 512
Bewertung: 5 von 5
Dieses Buch ist definitiv ein absolutes Highlight für mich im Oktober gewesen, wenn ihr wissen wollt warum, dann schaut doch mal bei meiner Rezension vorbei. Rezension zu dem Buch

 

Und damit wären wir am Ende meines Lesemonates. Was habt ihr in diesem Monat gelesen? Schreibts in die Kommentare. Bis zum nächsten Lesemonat oder nächsten Post.